ZERTIFIZIERTER BIOLAND BETRIEB


Betriebsnummer
DE-ÖKO-006 Kontrollstelle

 


Der Begelhof in Weesby-Bögelhuus liegt zwischen den zwei Meeren Nord- und Ostsee im äußersten Norden Schleswig-Holsteins, unweit der Grenze zu Dänemark und wird in zweiter Generation von Hartmut Callsen geführt. Bis zum Jahr 1994 waren noch Milchkühe, Schweine, Schafe und Geflügel eingestallt. Unmittelbar nach der Aufgabe des Milchviehbetriebes wurde umstrukturiert und auf Mutterkuhhaltung umgestellt. Bei der Auswahl einer geeigneten Rinderrasse fiel nach langen Überlegungen die Wahl auf die französische Rinderrasse Salers. Die Tiere sind bekannt für ihre Robustheit und ihr ruhiges Temperament. Auf dem Begelhof wachsen die Rinder seit 2004 nach strengen Bioland Richtlinien auf. So ernähren sich die jungen Kälber von natürlicher Muttermilch und frischem Kleegras. In mehreren Gruppen nach Alter und Geschlecht aufgeteilt weiden die über 50 Salers-Rinder auf gut 54 ha Grünland. In den Wintermonaten wird den Salers Heu und Kleegrassilage von den hofeigenen Flächen aus biologischem Anbau gefüttert und der Offenstall mit Stroh eingestreut. Das Rindfleisch der Salers wird ausschließlich über Direktvermarktung an den Kundenstamm verkauft. Das Rindfleisch wird saisonal in Achtel-, Viertelportionen angeboten. Französische Genussqualität, das wird den Kunden garantiert. Und diese spricht für sich; sehr gute Marmorierung und eine zarte Faser mit außerordentlicher und anerkannter Geschmacksqualität.  Das zeichnet das Salers Fleisch aus und wird von namhaften Spitzenköchen hoch gelobt.                                                                                                                     Bei allen Tätigkeiten wird die strikte Einhaltung der Bioland Richtlinien regelmäßig überprüft. Ein weiterer Bestandteil der betrieblichen Aktivitäten ist die langjährige, erfolgreich und konsequent geführte Zuchtarbeit der genetisch behornten Salers, um deutschlandweit Züchter mit den Nachfahren der alter Zuchtlinien zu bedienen.